A-dec 300: Weiterentwickelt

Händlersuche

A-Dec-Vertriebskontakt in Ihrer Nähe.

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN

Verwirklichen Sie sich Ihren Traum vom perfekten Behandlungsraum mit dem A‑dec Inspire Me Tool.

Literatur anfordern

Nutzen Sie die grenzenlosen Möglichkeiten und verwirklichen Sie Ihre Vision.

A-dec 300: Weiterentwickelt

Der von Grund auf als Modullösung entwickelte A-dec 300 ist ein Gesamtsystem, bei dem Sie sich die Funktionen auswählen können, die Sie wünschen und die innerhalb Ihrer Preisvorstellungen liegen.

Beginnen wir beim Behandlungsstuhl: Es gibt ihn mit optionalen Armlehnen und in schlichter nahtloser Ausführung oder mit genähter Polsterung. Wählen Sie zwischen beidhändiger Gerätebefestigung im Radius-Stil oder in Sockelmontage. Beim Zahnarztelement können Sie je nach individuellem Arbeitsstil zwischen herkömmlicher und Continental(Schwingbügel)-Ausführung wählen. Mit einer Halterung für Assistenteninstrumente, einer breiten Vielfalt von Zusatzmöglichkeiten und Optionen für Touchpads können Sie sich wirklich ein intelligentes System schaffen, das nicht nur zu Ihrer Praxis passt, sondern auch zu Ihrem Budget.
 

A-dec 300 Systemoptionen

A-dec 300 Zusatzkonsole in Sockelmontage. Das Zahnarztelement mit dediziertem Links-/Rechtsbetrieb ermöglicht einen einfachen Zugang zum Amalgamabscheider, und das abgerundete Anschlussgehäuse verhindert freiliegende Geräteteile.

A-dec 300 Radius-Zahnarztelement. Wechseln Sie problemlos zwischen rechts- und linkshändiger Bedienung. Die Optionen mit Einfach- oder Doppel-Radius sind schwenkbar vor dem Behandlungsstuhls befestigt und ermöglichen so einen besseren Zugang zum Patienten während der Behandlung.

 

Geräteoptionen

Polsterung und Armlehnen. Alles beginnt mit einem tollen Behandlungsstuhl. Ihnen stehen zahlreiche Ausstattungsoptionen zur Auswahl, von leicht zu reinigender nahtloser oder genähter Polsterung bis hin zu optionalen Armlehnen mit zwei Positionseinstellungen oder ohne Armlehnen.

Zahnarztelemente. Wie arbeiten Sie und ihre Mitarbeiter? Sowohl beim A-dec 300 mit herkömmlichem Zahnarztelement als auch beim A-dec 300 mit Continental(Schwingbügel)-Zahnarztelement lassen sich eine intraorale Lichtquelle mit Quad-Spannung sowie zwei Zusatzgeräte integrieren.

Dentalleuchten. Das richtige Licht ist entscheidend. Ganz gleich, ob Sie sich für die Halogen- oder LED-Leuchte entscheiden – das Resultat ist eine gleichmäßige Beleuchtungsintensität und ein einheitliches Lichtmuster ohne unerwünschte Schatten. Zudem wird die Leuchte automatisch ein- bzw. ausgeschaltet, wenn der Stuhl in die Position zum Hinsetzen/Aufstehen gebracht wird.

Assistenteninstrumente. Ordnen Sie die Assistenteninstrumente dort an, wo sie am häufigsten benötigt werden. Zur Wahl stehen beim A-dec 300 Halterungen für Assistenteninstrumente mit 3 oder 4 Positionen, die entweder am Behandlungsstuhl, am Speibecken oder an einem Teleskoparm angebracht werden.

Monitorhalterungen. Beraten. Informieren. Überprüfen. Die Monitorhalterungen ermöglichen das Schwenken des Monitors zur bequemen Betrachtung aus der sitzenden oder liegenden Position. Wählen Sie Ihre Optionen aus, von zweifach schwenkbar mit Handgriff bis hin zu mehreren Befestigungsstellen.

Touchpads. Einfache und zentrale Steuerung des Behandlungsstuhls und anderer Funktionen per Tastendruck bieten die Standard- und Deluxe-Touchpads des A-dec 300. Das Deluxe-Touchpad bietet darüber hinaus Funktionstasten für Speibecken, Dentalleuchte, Handstücke und Zusatzgeräte.

Speibecken. Was bevorzugen Sie, Glas oder Glaskeramik? Fest montiert oder schwenkbar? Beide abnehmbare Becken verfügen über einstellbare Becherfüllzeit und Beckenspülfunktionen.

A-dec 300 Broschüre
A-dec 300 Broschüre herunterladen

Beratung

Erkundigen Sie sich, wie der A-dec 300 in Ihre Praxis passen könnte – und zu Ihrem Budget.

Kontakt